Archive | Frühgeburt RSS feed for this section

Schwangerschaft, wenn die Wehen zu früh einsetzen

Posted on 26. Mai 2011 by in Frühgeburt

Eine normale Schwangerschaft dauert bis zu 10 Monate und danach sollte ein gesundes Kind das Licht der Welt erblicken. Aber was, wenn es zu Komplikationen kommt und sich der kleine Zwerg zu früh auf die Reise begeben will. Viele Frauen ahnen nicht mal, dass sie schon Wehen haben, weil die ersten, die sogenannten Übungswehen noch so gar nichts von schmerzhafteren Geburtswehen haben. Alles was diese Frauen spüren, ist ein kurzzeitiges hart werden des Bauches. Das sollte erst in den letzten Wochen vor dem errechneten Termin auftreten, denn dann fängt der große Muskel, die Gebärmutter nämlich an, für den Tag X zu üben.

Wenn es aber vorher losgeht

Frauen, die feststellen, dass sie das Gefühl haben, dass diese eigentlich ungefährlichen Übungswehen bereits im sechsten Monat oder eher eintreten, werden nun mit einer Flut von Angstgefühlen überwältigt, die die Situation nicht gerade einfacher macht. Bei wirklich regelmäßig auftretenden Wehen, auch wenn diese schmerzfrei sind, sollte man dringend einen Arzt aufsuchen. Frauen kann mit einem Wehen hemmenden Mittel geholfen werden. Viele haben nun berechtigter Weise Angst, das Kind zu verlieren. Einige machen sich Vorwürfe, weil sie glauben, sich nicht richtig verhalten zu haben.

Die innere Ruhe trotz Angst wieder finden

Auch wenn es schwer fällt, man muss sich dennoch bemühen, die innere Ruhe wieder zu finden. Alles muss nach und nach wieder zur Ruhe kommen und in den meisten Fällen ist das auch so. Wenn man sich als Frau auch mal eingesteht, einen Schritt kürzer treten zu dürfen, dann geht das schon mal. Und nicht immer Angst haben zu müssen, dass nicht alles nach Plan läuft. Das wird es sowieso nie mehr. Man sollte sich bemühen, die nun aufkommende Angst in etwas Positives umzuwandeln, damit man auch wirklich im inneren, und das ist hier wörtlich gemeint, wieder zur Ruhe kommt.

Half auch bei:

  • wehen zu früh