Archive | Schwangerschaftsangst RSS feed for this section

Wenn man ungeplant schwanger wird

Posted on 26. Mai 2011 by in Schwangerschaftsangst

Die Nachricht schwanger zu sein, ist immer eine Überraschung. Ob es eine positive oder eher negative ist, hängt von der momentanen Lebenssituation der werdenden Mutter ab. Eine ungeplante Schwangerschaft versetzt die Frau zunächst in eine Starre. Alle Pläne, die man bis jetzt hatte, sind Null und Nichtig. Vor allem aber trifft es die Frauen, die gerade am Beginn ihres Berufslebens stehen oder gerade in einer frischen Beziehung stecken. Wenn die Verhütung nicht das getan hat, was sie eigentlich sollte, nämlich die Schwangerschaft verhindern, kommen schwere Zeiten auf die Frau zu. Continue Reading →

Half auch bei:

  • ungeplant schwanger
  • ungeplante schwangerschaft

Ängste in der 2. Schwangerschaft

Posted on 26. Mai 2011 by in Depressionen, Schwangerschaftsangst

Ängste in der Schwangerschaft treten nicht nur ausschließlich beim ersten Mal schwanger sein auf. Nein, auch Frauen, die ihr zweites oder drittes Kind erwarten werden von Ängsten geplagt. Vor allem aber fragen sie sich, ob die Kinder sich vertragen, ob sie das Geschwisterchen akzeptieren und ob dem wirklich gewachsen ist werden, für mehr als nur ein Kind zu sorgen. Je enger die Kinder zusammen sind, was das Alter betrifft, umso schwieriger wird es. Ist das erste Kind gerade einmal ein Jahr und ein paar Monate, wird es nicht gleich verstehen können, warum es nun plötzlich nicht mehr die Nummer eins sein soll. Hier ist jede Menge Feingefühl gefragt und die Mutter sollte, sobald sie die Möglichkeit hat, dem Kind immer wieder zeigen, wie sehr sie es lieb hat.

Alte Ängste kehren zurück

Aber auch wenn man eine Schwangerschaft schon hinter sich gebracht hat und diese wirklich ohne Probleme gemeistert hat, so kommen auch bei der zweiten Schwangerschaft auch alte Ängste wieder zurück. Sorge um die gesunde Entwicklung. Angst vor einer Fehlgeburt oder einer Frühgeburt stehen ganz oft zur Diskussion. Sicher ist man bei einigen Dingen gelassener und ruhiger, da man das schon mal so ähnlich erlebt hat, aber die Angst, ein Kind verlieren zu können oder aber ein behindertes Kind auf die Welt zu bringen, die bleibt.

Wie war das noch mal bei der Geburt?

Es ist schon etwas her, aber die Geburt wird man nie vergessen und das kann bei einer zweiten Schwangerschaft zu einem Problem werden. Oft tauchen nun Ängste auf, die man bei der ersten Entbindung noch nicht verspürt hat. Leider ist man nun nämlich im Wissen darüber, was alles passiert, wenn sich ein neues Leben dem Weg nach draußen bahnt. Frauen wissen, was sie durchmachen werden und daher entwickelt sich bei einigen auch eine gewisse Angst.

Half auch bei:

  • schwangerschaft ängste
  • schwanger ängste und sorgen
  • 2 schwangerschaft
  • schwangerschaft ängste sorgen
  • 2 schwangerschaft angst
  • depression zweite schwangrschaft

Schwangerschaft und der Kampf mit dem Ungewissen

Posted on 26. Mai 2011 by in Schwangerschaftsangst

Die Zeit der Schwangerschaft ist mit Abstand das wohl aufregendste was man als Frau erleben darf. Die unglaubliche Veränderung die man körperlich erlebt ist nur schwer in Worte zu fassen. Aber auch seelisch durchschreitet man so einige Hochs und Tiefs. Was die meisten Frauen beunruhigt, ist der Gedanke, dass sich nach der Entbindung das gesamte Leben ändern wird. Menschen sind Gewohnheitstiere und wenn diese aus ihrer bisherigen Gewohnheit heraustreten müssen, um sich neuen Aufgaben zu widmen, dann reagieren sie meistens mit Angstgefühlen. Denn nun weiß man nicht wirklich, was auf einen zukommt.

Nie mehr Disco, nie mehr Feiern und nur ein Heimchen am Herd?

Mythos! Sicher werden in den ersten Wochen, ja auch Monaten Discobesuche nicht auf dem Abendprogramm stehen und auch wilde Partys sind zunächst nicht das wonach man sich sehnt, wenn man sich den ganzen Tag und die Nächte zuvor um einen Säugling gekümmert hat. Frauen, die befürchten, ihre Unabhängigkeit und ihr komplettes Leben zu verlieren, können beruhigt sein. Alles kann man in gewissen Maßen auch nach dem Mutter werden wieder machen. Dafür gibt es schließlich die Omas und Opas, die sich freuen, mal den kleinen Mann oder die kleine Dame zu betreuen. Frauen stehen nach dem Babyjahr beruflich nicht zwangsläufig schlechter da. Es muss sich also nicht alles zum negativen ändern.

Gute Mutter – schlechte Mutter

Diese Frage stellt sich bestimmt jede Schwangere. Das ist auch ok. Doch man darf sich nicht in diese Befürchtungen hineinsteigern. Das Gute ist, dass man instinktiv meistens das Richtige macht. Man wächst in den kommenden Wochen und Monaten mit den neuen Aufgaben und man kann, dass hilft zumindest vielen, Gespräche mit Frauen suchen, die in derselben Situation stecken und auch mit Frauen, die aus Erfahrung berichten können. Das kann die Angst etwas nehmen und man kann die Schwangerschaft viel besser genießen.

Half auch bei:

  • angstgefühle schwangerschaft