Verrückte Kombination in der Schwangerschaft


Schwangerschaft – alles andere als eine Saure-Gurken-Zeit

Erdbeeren mit Ketchup und Mayo? Zitroneneis und Dosenfisch?

Keine Frage, Schwangere haben manchmal seltsame Bedürfnisse. In dieser
besonderen Phase des Lebens benötigen Frauen nicht nur eine gesunde,
ausgewogene Ernährung, sondern sollten sich auch bewusst verwöhnen
(oder verwöhnen lassen). Leckere Rezepte und frische Zutaten sind die
Voraussetzung, damit das heimische Wohlfülprogramm gelingt.

Richtig essen – aber wie?

Gerade wenn es die erste Schwangerschaft ist, informieren Frauen sich
sorgfältig über ihre Ernährung. Dabei tritt oft Verwirrung ein, denn es
gibt eine große Menge oft widersprüchlicher Verhaltenstipps für
Schwangere. Käse – ja oder nein? Salami – gefährlich? Und zählt
Eierlikörkuchen schon zu verbotenem Alkohol?

Eigentlich ganz einfach

Es gibt nur wenige Lebensmittelgruppen, die Sie als Schwangere
tatsächlich meiden sollten. Dazu gehören rohe tierische Lebensmittel,
also Rohkäse, Mettbrötchen oder blutige Steaks, denn hier besteht eine
minimale Chance, sich mit einem Toxoplasmose-Erreger zu infizieren, der
für das ungeborene Kind sehr gefährlich ist. Auch möglicherweise mit
Schwermetallen belastete Nahrungsmittel wie Muscheln sollten vermieden
werden.

Natürlich ist auch Alkohol streng verboten. Ärzte streiten noch, ab
welcher Menge Alkohol in der Schwangerschaft tatsächlich schädigend
wirkt. Einig ist man sich nur darüber: null Alkohol – null Risiko. Den
Eierlikörkuchen können Sie sich übrigens trotzdem gönnen, ebenso wie
ein schönes Ragout mit Weißwein- oder Sherrysauce – sobald der Alkohol
durch den Kochvorgang verflogen ist. Oder wie wäre es einmal mit einem
leckeren Fischgericht?

Das ganz persönliche Bauchgefühl

Aber mal ehrlich – wer isst schon ständig blutige Steaks oder Muscheln?
Der beste Ratgeber ist der eigene Körper. Heißhunger auf Gemüse? Lust
auf einen großen Teller Pasta? Viele leckere Rezepte warten
darauf, von Ihnen ausprobiert zu werden. Dabei ernähren sich viele
Schwangere, wenn sie sich nicht verunsichern lassen, automatisch
ausgewogen und gesund. Und wenn Ihr Körper Ihnen vermittelt, er könne
gar nicht genug Schokoriegel bekommen – versuchen Sie es einmal mit
einem leckeren selbstgemachten Schokoladenpudding oder das gefüllte
Schweinefiletröllchen mit Zucchini
. Mit oder ohne saure Gurken,
ganz nach Geschmack.

Half auch bei:

  • eierlikörkuchen in der schwangerschaft
  • eierlikörkuchen schwangerschaft
  • dosenfisch in der schwangerschaft
  • eierlikoerkuchen schwangerschaft

Kommentiert hier